Der weibliche Akt
17.05.2019 - 19.05.2019 | 09:30 - 17:00

jeweils 9.30 - 17.00 Uhr

In diesen drei Tagen steht der weibliche Akt im Mittelpunkt des künstlerischen Interesses. Ziel ist es, die Proportionen der menschlichen Gestalt zu erfassen, die Anatomie zu studieren, Verkürzungen zu berücksichtigen und darzustellen, die Beobachtungsgabe zu schulen und die eigene Handschrift zu verfeinern. Das Modell dient sowohl als Grundlage für Skizzen als auch
für die farbliche Darstellung auf Leinwand mit Acrylfarbe, Pastellkreide und anderen Malmitteln. Dabei werden die vielfältigen Erscheinungsformen des Körpers durch die eigene künstlerische Ausdrucksweise wiedergegeben und betont.

Das Aktmodell steht täglich von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr zur Verfügung. Die Kosten werden durch die Anzahl der Teilnehmenden geteilt.

  • Ort NEUSTIFT
  • Bereich Kunstakademie
  • Referent/in Marika Wille-Jais Marika Wille-Jais wurde 1965 in Hall in Tirol (A) geboren. Lehramtsstudium an der Pädagogischen Akademie in Zams. Lehrtätigkeit für Bildnerische Erziehung seit 1989. Seit 1996 zahlreiche internationale Ausstellungen. Teilnahme an verschiedenen Symposien im In- und Ausland. Kunstpreis Hollersbach 2003. Seit 2004 Organisatorin der Aktwochen im Ahrntal in Südtirol. Vorstandsmitglied des Kunstforum Salvesen. Auslandsstipendium in Piemont und Paliano bei Rom. Mitglied der Künstlergruppe „Insieme“.
  • Preis 300,00 EUR
Zur Anmeldung
Südtirol Facebook Twitter LinkedIn Facebook