Bildung und Beratung

Das Bildungsangebot hat sich in den letzten Jahren rasant verÀndert. Es gibt viele Angebote von verschiedenen Betreibern, mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Aufgabenfeldern. Es unterscheidet sich heute nicht nur die Methodik bei einzelnen Seminarangeboten, sondern auch Konzept oder Herangehensweise verschiedener Bildungsangebote. Aber nicht nur die Seminarlandschaft ist weiter geworden: Auch der Mensch selbst strebt nach individuellen Bildungswegen und sucht Weiterbildungsangebote, die auf seine Lebenssituation Bezug nimmt und auf diese am besten abgestimmt ist.

Eine derartige Entwicklung zeichnet sich nun bereits seit mehreren Jahren ab, das Bildungshaus Kloster Neustift möchte mit der individuellen Bildungsberatung darauf reagieren. Konkret geht es darum, die pĂ€dagogischen Mitarbeiter*innen fĂŒr den Umgang mit (Weiter-)Bildungssuchenden zu schulen und sie zu befĂ€higen, BeratungsgesprĂ€che zu Weiterbildungsangeboten zu fĂŒhren sowie hilfesuchende Menschen kompetent zu beraten.

Es geht dabei nicht darum, Produkte des Hauses zu verkaufen, sondern die Menschen auf die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten aufmerksam zu machen und fĂŒr diese den richtigen Weg zu finden. In den Schulungen wurden die Mitarbeiter*innen zu den Themen Wahrnehmung und Menschenkenntnis, neurologische Ebenen, personenzentrierte GesprĂ€chsfĂŒhrung und Zielcoaching informiert. Sie tauschten sich zu Selbst- und Fremdwahrnehmung aus, ebenso behandelten sie die SĂ€ulen der IdentitĂ€t, GesprĂ€chsrahmen und Fragetechniken.

Ab Herbst wird die Bildungsberatung im Haus angeboten. Wir gratulieren unserem Direktor Benjamin Astner und unseren Bildungsreferentinnen Franziska Roscher und Barbara Prader zum erfolgreichen Abschluss zum*r zertifizierten Erwachsenenbildner*in.

„Die Ausbildung, die von der Weiterbildungsakademie Österreichs (wba) angeboten wird, war ein voller Erfolg. Wichtige Inputs fließen jetzt schon in die Arbeit ein“, resĂŒmiert Benjamin Astner.