Grüne Kosmetik – die wunderbar gesunde Art das Leben zu verschönern!

Grüne Kosmetik ist die gesunde und sinnliche Art seinen Körper zu pflegen und zu verwöhnen. Sie ist einfach und schnell hergestellt und eine wirksame biologische Pflege für Haut und Haar, in der die Lebendigkeit der Natur steckt. Was macht die Grüne Kosmetik so wertvoll? Das Bedeutendste überhaupt ist, dass wir genau wissen, was wir für unsere Pflege verwenden: Nachhaltige und nachvollziehbare Zutaten und Wirkstoffe, die wir selbst dosieren können. Leider haben in der Kosmetikindustrie andere Eigenschaften den Vorrang. Der Geruch, die Farbe, die lange Haltbarkeit usw., sind den Konzernen wichtiger als unsere Gesundheit. In der Grünen Kosmetik verwenden wir Zutaten aus der Wiese, dem Wald, dem Garten und aus der Küche. Wir wählen sie selber aus und verzichten damit auf chemische Zusätze wie Parabene, Phthalate, PEG-Stoffe, Erdölderivate, Aluminiumsalze und Ähnliches. Die Haut ist unser größtes Organ und hat einen bedeutenden... read more

Eigenes Gestalten gibt Freude und Selbstbewusstsein auf ganz einfachen Wegen

Die Liebe zum Werkeln mit dem erdigen Werkstoff Ton weckt die Freude etwas Schönes mit eigenen Händen zu schaffen. Mit Ton zu arbeiten ist eine kreative und persönliche Erfahrung, die Personen jeden Alters Freude bereitet. Jede Anfertigung ein Unikat. Ton hat sehr flexible Materialeigenschaften. Beim Bearbeiten ist es weich, glatt und flexibel formbar. Zu viel Wasser ruiniert die Form. Je trockener, desto fester wird er. In gebrannter Form kann er Jahrtausende überstehen. Er gehört zu den am frühesten entdeckten Rohstoffen. Tone werden heute in der Hochleistungskeramik, in der Medizin, in der Nahrungsmittelindustrie, in der Metallverarbeitung usw. verwendet. In Töpferkursen erfahren die Teilnehmer die Grundlagen im Umgang mit dem Werkstoff. Dabei werden nicht nur Aufbautechniken und Anwendungen vermittelt, sondern auch Fingergeschicklichkeit, Koordination, räumliches Vorstellungsvermögen, planerische Vorausschau und schöpferisches Denken gefördert. Der Tastsinn ist die Grundlage jeder Wahrnehmung und gehört zu den... read more

Massage – wohltuende Berührung für Körper und Seele

Wir kennen es alle: Wenn wir Schmerzen haben, berühren oder massieren wir ganz instinktiv die betroffene Stelle, um Beschwerden zu lindern oder zu entspannen. Dasselbe haben schon unsere Vorfahren gemacht. Massage ist eine der ältesten Heilmethoden, die wir Menschen kennen und anwenden, ob zur Entspannung oder als Therapie. Unser  Referent Andreas Stötter praktiziert und forscht seit Jahrzehnten zum Thema Massage und gibt uns einen Einblick. BHN: Welche Bedeutung hat die Massage in der modernen Gesundheitsförderung? Andreas Stötter: Zu allen Zeiten und in allen Kulturen haben Menschen sich gegenseitig massiert, um sich zu entspannen, Beschwerden zu lindern oder Krankheiten vorzubeugen. Massage hat eine jahrtausendealte Tradition und ist meiner Meinung nach heute aktueller denn je. Besonders in unserer heutigen schnelllebigen und stressbehaftenden Zeit, kann Massage einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung leisten. Die Wirkungen einer Massage sind nicht nur jenen Menschen gut bekannt,... read more

Exzellent präsentieren: Wer sprechen kann, lernt auch zu reden!

Viele Menschen, ob angestellt oder selbstständig, leisten exzellente Arbeit und doch nimmt niemand davon Notiz. Oftmals ernten nicht selten andere, die überzeugender auftreten, die Lorbeeren! Um wirklich erfolgreich zu sein, sollten Menschen also sich, ihre Leistung und das, was sie zu sagen haben, entsprechend exzellent präsentieren. Und das ist genau das, was Menschen in die Rhetorik- und Stimm-Akademie führt! „Ist es nicht so, dass man entweder als Redner geboren wird oder eben nicht?“ Nein, so ist es ganz und gar nicht. Natürlich ist es günstig, über ein gewisses Talent zu verfügen. Eine zwingende Voraussetzung ist dies allerdings nicht. Wie viele andere Fertigkeiten ist ein souveränes Auftreten, eine überzeugende Rhetorik sowie eine ansprechende Stimme eine Frage der richtigen inneren Einstellung, des Know-hows und das Ergebnis entsprechender Übung! Wer sprechen kann, lernt auch zu reden! Was macht erfolgreiche Rhetorik nun aus? Die... read more

Musik, Chor und Gesang

Musik und Gesang spielten im Kloster Neustift schon seit der Gründung 1142 eine wesentliche Rolle. Mit Begeisterung und Einsatz üben heute die Singknaben des Schülerheimes Kloster Neustift an einem Singspiel, das im Mai zur Aufführung kommt. Damit werden nicht nur Musik und Theater miteinander verbunden, es wird damit auch eine jahrzehntelange Tradition wieder ins Leben gerufen.   Oswald von Wolkenstein und Max und Moritz im Kloster Neustift   „Mit den Singknaben und der Wiederaufnahme der Singspieltradition, mit der Beschäftigung mit Musik und Gesang, gibt es nunmehr mit den weiteren Schwerpunkten der religiösen Angebote, mit Bewegung und Sport, Digitalen Medien und Kreativität ein breites Spektrum an Möglichkeiten für die Fähigkeiten, Stärken und Talente der Buben im Schülerheim“, erklärt Heimleiter Heinz Torggler. Die Tradition der Singknaben bzw. der Singspiele reicht weit in die Geschichte des Klosters Neustift zurück. Schon seit den Anfängen... read more

Bildung stiftet Freude – Leitartikel Karl Blasbichler

Der Mensch ist von Geburt an auf der Suche nach der Freude. Schon das kleine Kind kann Freude empfinden und weiterschenken. Einen Augenblick der Freude und des Glücks zu erleben, macht den Tag kostbar. Plötzlich, manchmal wie aus dem Nichts, ganz unerwartet kann sie zu uns kommen – durch einen vorbeifliegenden Schmetterling oder eine SMS auf dem Handy. Sie erfüllt uns ganz und lässt uns die Zeit vergessen. Die Freude ist ein weltumfassendes Phänomen. Bei allen Völkern und Nationen ist sie zu finden. Ein Lächeln kann das Eis zum Schmelzen bringen und bereits den ersten Kontakt herstellen. Ist es nicht ein besonderes Zeichen unserer Zeit, dass die Vielfalt der menschlichen Freude in den Gesichtern so unterschiedlicher Leute aufleuchtet? Die Freude stiftet Gemeinschaft, wenn sie verschenkt, geteilt und angenommen wird. Ein Sprichwort sagt: „Geteilte Freude ist doppelte Freude.“ Die wahre Freude... read more

Besucherinformationen

Kloster Neustift ist nur mit Führung zu besichtigen. Bei der Stiftsführung erfahren Sie Wissenswertes zum Orden der Augustiner Chorherren, erhalten Einblick in die über 875jährige Geschichte des Stiftes und lernen die Stiftskirche, den Kreuzgang, die reiche Pinakothek und den berühmten Bibliothekssaal kennen. Der historische und bis heute gut gepflegte Stiftsgarten mit Baumgarten, Kräutergarten und Barockgarten als wesentlicher Teil der Klosteranlage kann im Rahmen einer Gartenführung besucht werden. Die Führungen dauern jeweils ca. 1 Stunde.

Wallfahrt um geistliche Berufe

In den Monaten Mai bis Oktober findet jeweils eine Wallfahrt um geistliche Berufe im Stift Neustift statt. Die traditionelle Männernachtwallfahrt der katholischen Männerbewegung Südtirols (kmb) eröffnet jeweils am 13. Mai, dem Gedenktag Unserer Lieben Frau von Fatima, den Reigen der Wallfahrten in den Sommermonaten. An den darauffolgenden Fatimagedenktagen am jeweils 13. Tag eines Monats, gestalten in den Monaten Juni, Juli, September und Oktober jeweils unsere Stiftspfarreien die abendlichen Gottesdienste mit anschließender Lichterprozession. Am Hochfest unseres Ordensvaters Augustinus, dem 28. August, feiert die Chorherrengemeinschaft mit ihrem Propst Eduard Fischnaller das festliche Pontifikalamt. Zu diesen besonderen Gottesdiensten sind Sie auch im Jahr 2018 herzlich eingeladen. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Wallfahrten um geistliche Berufe 2018

Schülerheim Kloster Neustift – Bewegung macht Schule

Neustift/Brixen. Auf das vom Schulamt erarbeitete Maßnahmenpaket zum Thema Bewegung macht Schule, steigt auch das Schülerheim Kloster Neustift ein. Ab dem kommenden Schuljahr 2018/19 wird das Schülerheim Kloster Neustift zusammen mit der internen Mittelschule, die eine Außenstelle der Mittelschule ”Oswald von Wolkenstein” in Brixen ist und in Zusammenarbeit mit dem Verband der Sportvereine Südtirols und seiner Mitgliedsvereine im Bezirk im Bereich Bewegung und Sport ein vielfältiges zusätzliches schulisches und außerschulisches Angebot ermöglichen, um die Schüler in Ihrem Bewegungsdrang zu unterstützen und somit auch die Gesundheit zu fördern. Da das Schülerheim hinsichtlich sportlicherStrukturen und Angebote weitläufige Möglichkeiten zur Verfügung hat, wird somit schwerpunktmäßig der Bereich Bewegung und Sport im Tagesablauf des Schülers ausgebaut und angeboten. Es werden im schulischen Bereich die Sportstunden erhöht und im außerschulischen Bereich in Abstimmung zwischen den beiden Trägern Schule und Schülerheim und dem externen Partner VSS... read more