Gustl das freundliche Gespenst und sein kleiner  Zoo

Altersgruppe: 5-8 Jahre
Zeitaufwand: 1 Stunde
Gebühr: 4,00 EUR pro Kind

Ziele:

  • sich auf spielerische Weise der Kunst des Mittelalters nähern und dabei Wahrnehmung für Einzelheiten fördern
  • Interesse für Museen und Freude am Besuch wecken

Jede Führung beinhaltet unabhängig vom thematischen Schwerpunkt die Besichtigung der Stiftskirche und der Bibliothek.

Seit vielen Jahren erzählt man sich, dass in Kloster Neustift ein kleines freundliches Gespenst wohnt. Es heißt Gustl, singt gerne und ist der beste Freund von allen Tieren weit und breit.

Deswegen hat Gustl einen kleinen Zoo gebaut und viele Tiere gezähmt.

Er wohnt zusammen mit den Tieren in einem alten Kellergebäude im Kloster.

Tagsüber gehen die Tiere aus seinem Zoo zur Arbeit. Sie arbeiten nämlich als Abbildung in den Bildern, die wir gemeinsam sehen werden. Von Morgens bis Abends nehmen sie dort einen wichtigen Platz ein. So können die Besucher ein schönes Bild betrachten.

Abends aber schlüpfen die Tiere aus den Bildern heraus und verbringen die Zeit bis zum nächsten Tag zusammen mit dem kleinem Gespenst Gustl in seinem Zoo. Manchmal singen sie alle zusammen und dann hört man die Drachen pfeifen, die Löwen heulen, die Vögel piepen und alle gemeinsam im Chor klingen sie ganz wunderbar und Gustl kann gut einschlafen.

Wir werden die Tiere aus Gustls Zoo bei der Arbeit besuchen und sie schon einmal ans nach Hause gehen erinnern damit sie nicht vergessen heute rechtzeitig heim zu gehen.

Alle Infos auf einem Blick: Gustl das kleine Gespenst und sein Zoo Infoblatt

Infos und Anmeldung:
Stiftsverwaltung Kloster Neustift
Tel. 0472 836 189
E-Mail info@kloster-neustift.it

Kunst im Kloster

Zielgruppe: 12-16 Jahre
Zeitaufwand: 70 min
Gebühr: 4,00 EUR pro Kind

Ziele:

  • Interesse an Kunst wecken
  • Verständnis für Kunstepochen fördern

Jede Führung beinhaltet unabhängig vom thematischen Schwerpunkt die Besichtigung der Stiftskirche und der Bibliothek.

Wir finden in Kloster Neustift Bilder aus verschiedenen Kunstepochen, die ältesten Bilder sind ca. 600 Jahre alt.  Es gibt Bilder aus der Zeit der Gotik, der Renaissance und des Barock, sogar etwas aus der modernen Kunst. Es ist sehr spannend zu sehen, wie sich Bilder, die Farben und die Art zu malen mit der Zeit verändert haben.

Wir werden gemeinsam versuchen zu verstehen was die Bilder uns mitteilen wollen. Dabei achten wir auf Gesichtsausdrücke und Handhaltung, Symbole und Attribute. Welche Bedeutung haben die verwendeten Farben und das Licht, warum werden gewisse Tiere dargestellt und andere nicht?

Um die Einzelheiten eines Bildes zu entschlüsseln, werden wir ein bisschen Kunst aufräumen müssen. Wenn wir Bilddrucke zerschneiden und in ihren Einzelteilen betrachten, kommen wir den Bedeutungen der Bilder vielleicht ein bisschen näher.

Danach können wir auch versuchen mit eigenem Körpereinsatz das eine oder andere Bild nachzustellen. Kann uns das gelingen?

Alle Infos auf einem Blick: Kunst im Kloster Infoblatt oF

Infos und Anmeldung:
Stiftsverwaltung Kloster Neustift
Tel. 0472 836 189
E-Mail info@kloster-neustift.it

Die Vermessung der Welt  oder die Welt in Karten

Altersgruppe: 14 – 16 Jahre
Zeitaufwand: 70 min
Gebühr: 4,00 EUR pro Kind

Ziele:

  • Kennenlernen von alten und neuen Weltbildern

Jede Führung beinhaltet unabhängig vom thematischen Schwerpunkt die Besichtigung der Stiftskirche und der Bibliothek.

Die Welt war nicht immer so, wie wir sie heute kennen. Hmm. Vielleicht war sie doch immer schon so, aber wir kannten sie noch nicht.

Das 15. und 16. Jahrhundert wird auch als Zeitalter der europäischen Entdeckungen bezeichnet. Kolumbus gelangte nach Amerika und Vasco da Gama fand den Seeweg nach Indien. Magellan umsegelte die Erde.

Die Weltkarten, die wir kennen, beruhen auf ihren Reisen. Und dann gibt es ja noch die Himmelskarten, die von kaum erkundbaren Gegenden erzählen..

Wir werden in alten Landkarten schmökern und versuchen zu verstehen was die Menschen vor uns von der Welt wussten und was nicht. Können wir am Ende unserer Betrachtung Landkarten datieren, also einschätzen zu welcher Zeit sie entstanden sind aufgrund dessen was sie uns von der Welt zeigen?

 

Alle Infos auf einem Blick: Landkarten Infoblatt

Infos und Anmeldung:
Stiftsverwaltung Kloster Neustift
Tel. 0472 836 189
E-Mail info@kloster-neustift.it

Rumpelkammer aufräumen

Empfohlene Altersgruppe: 9-12 Jahren
Zeitaufwand: 70 min
Gebühr: 4,00 EUR pro Kind

Ziele:

  • ein Gespür für alte und wertvolle Dinge zu bekommen
  • Interesse an geschichtlichen Vorgängen und ihren Erzeugnissen zu entwickeln

Jede Führung beinhaltet unabhängig vom thematischen Schwerpunkt die Besichtigung der Stiftskirche und der Bibliothek.

Heute wagen wir einen Blick hinter die Kulissen. Zuerst werden wir einen Rundgang durch das Museum machen und dabei die kostbarsten Gegenstände und Bilder des Klosters, die der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden betrachten können. Dann werden wir einen Schritt in unbekanntere Räume gehen und sehen, was in den Archiven noch so alles gelagert wird.

Was macht eigentlich einen kostbaren Gegenstand aus und was unterscheidet etwas Wertvolles von Trödel, etwas Altes von Neuen?

Ist es der Geruch? Ist es der Zustand des Gegenstandes? Ist es die Einmaligkeit? Sind es die Gedanken dessen, der die Gegenstände aussucht? Ist es die Arbeit, die dahinter steckt?

Vielleicht finden wir gemeinsam etwas Wertvolles in den Archiven. Vielleicht finden wir auch so manches das gar nicht dahin gehört, weil es ganz neu oder nur Schrott ist.

Seht selber nach und vielleicht findet ihr nächste Woche im Keller oder auf dem Dachboden von den Großeltern oder eurem Zuhause auch so manchen spannenden Gegenstand den ihr vorher gar nicht so wahrgenommen habt.

Alle Infos auf einem Blick: Rumpelkammer aufräumen Infoblatt

Infos und Anmeldung:
Stiftsverwaltung Kloster Neustift
Tel. 0472 836 189
E-Mail info@kloster-neustift.it

Weltentdeckung

Altersgruppe: 11-14 Jahre
Zeitaufwand: 70 min
Gebühr: 4,00 EUR pro Kind

Ziele:

  • Entdeckerdurst stillen
  • Interesse für Geographie, historische Entwicklungen und fremde Länder fördern

Jede Führung beinhaltet unabhängig vom thematischen Schwerpunkt die Besichtigung der Stiftskirche und der Bibliothek.

Die Welt war nicht immer so, wie wir sie heute kennen. Hmm.. Vielleicht war sie doch immer schon so, aber wir kannten sie noch nicht.

Wie haben denn die alten Entdecker, auf deren Reisen so manche Landkarte aus dem Museum beruht, die Welt bereist? Was braucht man eigentlich für eine Weltentdeckungsreise? Brauchte man früher andere Dinge als heute?

Diesen Fragen werden wir uns im Rahmen der Führung widmen und versuchen in einer alten Seekiste Antworten zu finden.

Alle Infos auf einem Blick: Weltentdeckung Infoblatt

Infos und Anmeldung:
Stiftsverwaltung Kloster Neustift
Tel. 0472 836 189
E-Mail info@kloster-neustift.it