Die wissenschaftliche Betätigung und das kulturelle Engagement zählen seit jeher zu den zentralen Aufgaben der Augustiner Chorherren. Beredtes Zeugnis davon legen insbesondere die reiche Büchersammlung sowie die zahlreichen Kunstwerke aus mittlerweile zehn Jahrhunderten ab.

Bereits seit 1160 ist in Kloster Neustift eine Schule urkundlich belegt. Zunächst ausschließlich für den internen Nachwuchs gedacht, öffnete sie schon bald ihre Tore auch für andere Kinder. Im 17. Jahrhundert gründete Propst Markus Hauser zudem eine eigene akademische Hauslehranstalt, um den Klerikern eine fundierte philosophische und theologische Ausbildung zu ermöglichen. Sie sollte bis zur Aufhebung des Stiftes 1807 Bestand haben und zahlreiche gelehrte Ordensleute aus anderen Klöstern nach Neustift holen.

Bis heute kommen zahlreiche Wissenschaftler aus aller Herren Länder nach Neustift, um Einsicht in Bestände der Stiftsbibliothek oder des Stiftsarchivs zu nehmen.