Ausbildung zum bzw. zur Sicherheitssprecher:in
20.11.2023 - 28.11.2023 | 8:00 - 17:00

Gesetzliche Grundlagen: Gesetzesvertretendes Dekret Nr. 81/08 Art. 37

Tag 1: > Unfallstatistiken > EU-Grundsätze laut Richtlinie 89/391/EWG > Rechtsgrundlagen und gesetzliche Neuerungen > Rechte und Pflichten der verschiedenen Subjekte im Betrieb > die Verantwortlichen im Arbeits- und Gesundheitsschutz > Aufsichtsbehörden > Information über die Verfahren betreffend Erste Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Arbeitsstätten > Die Rolle des Sicherheitssprechers bzw. der Sicherheitssprecherin, Aufgaben und Pflichten > Arbeitsstätten in Produktionsbetrieben

Tag 2: > Definition der Begriffe im Arbeitsschutz (Gefahr, Schaden, Vorbeugung, Sicherheit) > Gefährdungserkennung, Gefährdungsbeurteilung, Risikobewertung > Festlegung und Ermittlung der Risikofaktoren im Betrieb > Vorbeuge- und Schutzmaßnahmen > allgemeine Gefahren im Betrieb

Tag 3: > Spezifische Gefahren im Betrieb > Vorbeuge- und Schutzmaßnahmen > Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) > Sicherheitsbeschilderung > Notfallmanagement

Tag 4 (Vormittag): > Modelle von Arbeits- und Gesundheitsmanagementsystemen > Information, Schulung und Ausbildung der Mitarbeitenden > Gesundheitsüberwachung> Minderjährigen- und Mutterschaftsschutz > Periodische Sicherheitsbesprechung > Wartung und sicherheitstechnische Überprüfungen > Lenkung Dokumente und Aufzeichnungen > Erstellen des Einsatzsicherheitsplanes und DUVRI

Tag 4 (Nachmittag): > Grundlagen der Kommunikation > Grundlagen der Betrieblichen Gesundheitsförderung > Arbeitsbedingter Stress, Burnout, Stressmanagement > Gefährdungsbeurteilung arbeitsbedingter Stress > Abschlussprüfung

  • Ort NEUSTIFT
  • Bereich Arbeitssicherheit - Sicherheitssprecher
  • Zielgruppe Gewählte oder ernannte Sicherheitssprecher:innen
  • Referent/in Ingrid Rofner, Marcel Fischer, Karl Heinz Volgger, Markus Plankensteiner
  • Preis 550,00 EUR
Zur Anmeldung
Südtirol Facebook Twitter LinkedIn Facebook