Integrierte Entspannungstherapie
23.05.2019 - 23.05.2019 | 16:00 - 19:00

Im Einführungsworkshop "Integrierte Entspannung" wird das im Lehrgang vermittelte Konzept der "Drei Säulen der Entspannung" vorgestellt: Die Säule der muskulären Entspannung, jene der Umschaltung des vegetativen Nervensystems und jene der heilsamen inneren Bilder und Gedanken. Das Dach der Achtsamkeit verbindet diese drei Säulen als übergeordnete Fähigkeit, freundlich zu beobachten, was im jeweils gegenwärtigen Moment vor sich geht und sich immer wieder daran zu erinnern, was heilsam ist. Die drei Säulen ruhen auf dem Fundament heilsamer innerer Zustände der Entspannungstrainer. Mit einer akzeptierenden Haltung und ihrer Kunstfertigkeit eröffnen sie auch mit Hilfe der Sprache spannende und vor allem entspannende Möglichkeitsräume.

Den drei Säulen, dem Dach und dem Fundament entsprechend, ziehen sich fünf rote Fäden durch:
1. Die Achtsamkeit mit den Wirkmechanismen der Aufmerksamkeitslenkung, der Akzeptanz und des nicht identifizierten Beobachtens als übergeordnetes Dach, zugleich aber auch als Basis des Trainings und Zustand der Trainer
2. Elemente aus der Progressiven Muskelentspannung nutzen die muskuläre Ebene.
3. Elemente aus dem Autogenen Training zielen primär auf eine psychovegetative Umschaltung von Sympathikotonus auf Vagotonus (Aktivierung des "Ruhenervs").
4. Suggestionen, Autosuggestionen und Imaginationen wirken auf der mentalen Ebene.
5. Die kunstvolle Anwendung einer Sprache, die Möglichkeiten eröffnet, statt festzuschreiben

  • Bereich Gesundheit
  • Zielgruppe Gesundheits- und therapeutische Berufe
  • Referent/in Dr. Michael Harrer Dr. Michael Harrer Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Psychotherapeut und Supervisor, Buchautor
  • Preis 50,00 EUR
Zur Anmeldung
Südtirol Facebook Twitter LinkedIn Facebook