Online: Tiroler Bibelkurs
16.04.2021 - 16.04.2021 | 19:00 - 21:00

Wirft Frau oder Mann einen Blick in das Buch der B√ľcher, so f√§llt auf, dass die meisten Verfasser m√§nnlich sind. Nur einige wenige Autorinnen kennt die Bibel, wie Rut, Ester oder Judit. Ein deutliches Ungleichgewicht. Auch in den Erz√§hlungen steht vielfach "Er" im Vordergrund. Dennoch begegnen uns auch Frauen: Im ersten Buch der Bibel treffen wir auf Tamar, eine Frau, die in Bedr√§ngnis ger√§t. In der patriarchalen Gesellschaftsordnung der damaligen Zeit verliert sie ihre rechtliche Stellung. Doch mit Beharrlichkeit und List erwirkt sie sich ihr Recht auf Status und Zukunft zur√ľck. Tamar fordert heraus und provoziert.

Eine andere Frau ist Maria Magdalena, damals wie heute eine umstrittene Pers√∂nlichkeit. Die Hl. Schrift berichtet von ihr als "erste Zeugin", weil sie fr√ľhmorgens das leere Grab entdeckt und den erschreckten J√ľngern die Auferstehung Jesu verk√ľndet (vgl. Mk 16; Mt 28; Lk 24; Joh 20). Manche bezeichnen sie deshalb als "Apostelin", andere sehen bis heute in ihr nur die "S√ľnderin" (vgl. Lk 7). Die Frau ist aber so viel mehr. Auch von dieser Vielfalt erz√§hlt die Bibel.

  • Ort Zoom
  • Bereich Bibel
  • Zielgruppe Alle, die sich f√ľr das Bibel-Lesen interessieren und ihren Glauben vertiefen m√∂chten
  • Referent/in Mag.a Doris Christina Rainer, Studium der Katholischen Theologie, Lehrerin an der Berufsschule "Ch. J. Tschuggmall", Brixen
  • Preis 0,00 (kostenlos)
Zur Anmeldung
Südtirol Facebook Twitter LinkedIn Facebook