Seit dem Schuljahr 1971/72 wird die Schule in Neustift nicht mehr privat von den Chorherren geführt, sondern ist Teil einer öffentlichen Mittelschule.

Von den neun Klassenzügen der Mittelschule „Oswald von Wolkenstein“ befindet sich der I-Zug im Schülerheim des Klosters Neustift, wo die Buben auch während der Woche wohnen. Die Schüler kommen aus allen Teilen des Landes und werden auf Antrag der Eltern dort aufgenommen.

Unterricht und Erziehung bilden eine Einheit und ermöglichen vielfältige gemeinsame Aktivitäten. Ziel ist es, die Buben gezielt zu fördern und zu fordern, wobei das bubengerechte Arbeiten allen ein Anliegen ist.

Absprachen und regelmäßige Sitzungen zwischen Schule und Heim lassen ein einheitliches und gewinnbringendes Vorgehen zu.

Seit dem Schuljahr 2015/16 verfügt das Schülerheim über modern eingerichtete Lehr- und Lernräume.

Außerdem werden seit dem Schuljahr 2018/19 mit den neuen Schwerpunkten „Bewegung und Sport“ sowie „digitale Medien (Tabletklassen)“ zeitgemäße Neuerungen umgesetzt.