In der Zusammenarbeit zwischen Mittelschule und Heim stehen vor allem die gemeinsamen Gespräche über Leistungen und soziales Handeln der Schüler, zwischen Lehrpersonen und Erzieherteam im Mittelpunkt. Dadurch lassen sich viele auftretende Probleme im Lernen und Handeln schon im Vorfeld auffangen. Die enge und regelmäßige Zusammenarbeit ermöglicht gute Lernkultur, Transparenz, individuelle Förderung, sowie gruppendynamische Zusammenarbeit und Achtsamkeit.

Bei den Oberschülern wird ein regelmäßiger Kontakt zu den jeweiligen Schulen gepflegt. Vor allem bei Leistungsschwächen oder sonstigen Verhaltensproblemen der Schüler wird der Kontakt zur Schule aufgenommen und intensiviert.