‚ÄěDas Staunen ist der Anfang der Erkenntnis‚Äú Platon

Die Umweltwerkstatt bietet seit √ľber 15 Jahren Natur- & Umweltbildung an:

  • Wasserwerkstatt ‚Äď Stadt Land Fluss
  • Wiesenwerkstatt
  • Waldwerkstatt
  • Insektenwerkstatt
  • Bodenwerkstatt (Kasperl erkundet das Erdreich)
  • Kastanienwerkstatt
  • Apfelwerkstatt
  • ‚Äěunser Biotop vor der Haust√ľr‚Äú
  • ‚ÄěLebensraum Schulhof‚Äú

Gut zu wissen:

  • Wir gestalten alle Veranstaltungen altersgerecht und stimmen die Inhalte mit Ihnen ab.
  • Ganzj√§hrige Umsetzung: wir gehen bei jedem Wetter raus. Bitte achten Sie auf wetterangepasste Kleidung und Schuhwerk der Sch√ľler
  • Wir unterst√ľtzen Sie gerne auch bei der Planung und Durchf√ľhrung gr√∂√üere Projekte, H√ľttentage und auch mit Unterrichtsmaterialien, z.B. dem Boden- oder Kastanienkoffer
  • Dauer der Programme: 3 Stunden oder nach Vereinbarung. Wir passen unsere Zeiten gerne an die √∂ffentlichen Verkehrsmittel an.

Ziel der Werkstätten ist den jeweiligen Lebensraum und entsprechende Bewohner (Flora und Fauna) kennen zu lernen. Durch das praktische Arbeiten mit Becherlupe, Bestimmungsbuch und div. Sammel- und Fangmethoden bekommen die Kinder und Jugendliche einen neuen und persönlichen Zugang zur Natur. Artenvielfalt, Schutzzweck, Biotoppflege, Nutzungseinschränkung sind nur einige Begriffe, die an diesen Tagen im Mittelpunkt stehen. Durch naturpädagogische Spiele wird das Interesse geweckt und auch das Erlernte vertieft.

Die Naturerlebnistage stehen ganz im Zeichen des Konzeptes zur Bildung f√ľr nachhaltige Entwicklung. Das bedeutet, dass die Kinder und Jugendlichen ganz praktisch lernen sollen, wie sie unsere Natur f√ľr sich selbst und f√ľr zuk√ľnftige Generationen sch√ľtzen k√∂nnen. Dabei werden vor allem praktische Ans√§tze wie Gestaltungskompetenz, Empathie, Partizipation und Antizipation bei der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen angestrebt.

Die Klassen werden an diesen Tagen von ausgebildeten Biologen und Naturpädagogen begleitet und angeleitet. Ein intensives Arbeiten mit und in der Natur soll durch kleine Gruppen gewährleistet werden.

Das Programm wird an das jeweilige Alter der Kinder und Jugendlichen angepasst und kann je nach Thema ganzjährig gebucht werden.

Die Arbeit der Umweltwerkstatt Neustift wird unterst√ľtzt durch die Abteilung 28. Natur, Landschaft und Raumentwicklung der Provinz Bozen und die Stiftung S√ľdtiroler Sparkasse. Daf√ľr ein gro√ües Dankesch√∂n.

Sind Sie interessiert oder möchten weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns einfach:

Umweltwerkstatt Neustift umweltwerkstatt@kloster-neustift.it

Experimentieren in der Natur steht im Vordergrund!

Gruppenerlebnisse

Erforschen, entdecken, erleben

Neues entdecken

Südtirol Facebook Twitter LinkedIn Facebook