Welttag der Bildung

Der 24. Januar steht seit 2019 für den Internationalen Tag der Bildung. Kerngedanke dieses Welttages ist die Betonung der Rolle und Bedeutung von Bildung für die Schaffung von Frieden und Chancengleichheit, wobei der Fokus auf der Gesamtbildung und nicht nur auf der Vermittlung von Lesen und Schreiben liegt.
Das Bildungshaus Kloster Neustift hat den Welttag der Bildung 2020 zum ersten Mal aufgegriffen und wird dies auch in den nächsten Jahren fortführen. „Wir möchten den Menschen Weiterbildung schmackhaft machen und näher bringen und sie für persönliche und berufliche Themen begeistern“, erklärt der Bildungshaus-Direktor Benjamin Astner. Dazu bietet der Welttag der Bildung den passenden Rahmen.

Dieses Jahr bieten wir die Möglichkeit aus den Bereichen
› Bibel & Glaube
› Wein & Köstlichkeiten
Neues und Interessantes zu erfahren.

Vortrag mit Kellereiführung und Weinverkostung – die ambivalente Bedeutung des Weines in der Bibel
Der Vortrag wird die verschiedenen Seiten beleuchten, die die Bibel der edlen Flüssigkeit widmet und gibt Auskunft über den Gebrauch von Wein im Christentum, Judentum und Islam: Christen dürfen Wein trinken, er hat in der christlichen Tradition auch eine wichtige liturgische Bedeutung. Für die Juden spielt die Art der Erzeugung eine wesentliche Rolle. Muslime dürfen in ihrem irdischen Leben keinen Wein genießen.

An die Diskussionsmöglichkeiten nach dem Vortrag schließt eine Kellereiführung und Weinverkostung an.
Termin: Freitag, 22.01.2021 von 15:00 – 19:00 Uhr
Gebühr: 35,00 EUR pro Teilnehmer*in
Aufgrund der limitierten Anzahl an Plätzen bitten wir alle Interessierten, sich rechtzeitig anzumelden unter: bildungshaus@kloster-neustift.it