Stiftschor Neustift

1981 gründete der damalige Stiftskapellmeister H. Martin Peintner den Stiftschor Neustift. Seit jeher hatten die Chorknaben, die in der stiftseigenen Schule ausgebildet wurden, die Gottesdienste in Neustift musikalisch mitgestaltet. Aufgrund der großen Veränderungen, die die Schule und das Heimleben im 20. Jahrhundert erlebten, konnte diese Tradition nicht mehr aufrechterhalten werden.

Seither übernimmt der Stiftschor an Festtagen die musikalische Gestaltung der Gottesdienste. Er zählt rund 45 Mitglieder aus Neustift und Umgebung. Großteils führt der Stiftschor geistliche Literatur auf, aber auch weltliche Werke finden sich in seinem Repertoire.

Stiftchorleiter: Rudi Chizzali

Obfrau: Christa Huber

Stiftsorganist: Benedikt Baldauf

Männerchor Neustift

Im Jahre 1957 wurde von ein paar sangesfreudigen Schülern Josef Gassers der Männerchor Neustift gegründet.
Nähere Informationen siehe: www.maennerchor-neustift.it

Sternsingen

Bereits in der mittelalterlichen Klosterschule wurde ein Dreikönigsaufzug – heute Sternsingen genannt – aufgeführt. Bei der Klosteraufhebung im Jahre 1807 wurde dieser Brauch verboten und die Sternsingergruppen aufgelöst.

Josef Gasser belebte die Tradition des Sternsingens wieder und führte sie weiter. Er komponierte dafür einfache Volkslieder, die von der Geburt Christi künden, für dreistimmigen Oberstimmenchor und eine Männerstimme, welche er selbst sang. 1924 zog er nach über hundert Jahren das erste Mal wieder mit zwölf Buben des Singknabeninstitutes in Neustift von Haus zu Haus. Im Laufe der folgenden Jahre gewann das Sternsingen immer größere Beliebtheit und so wurde das Sternsingen auch örtlich ausgeweitet. Die Neustifter Sternsinger sangen auch beim damaligen Fürstbischof, bei den Theologieprofessoren, beim Domkapellmeister und anderen Persönlichkeiten in Brixen.

In den 1950er Jahren – Gasser war mittlerweile fast 80 Jahre und die Buben waren in die Unterstimme gekommen – führten diese Buben das Sternsingen fort. Gasser freute sich so sehr darüber, dass er dafür einige Lieder für Männerstimmen setzte. Kurz vor seinem Tod im Jahre 1957 gab er den Sternsingern von seinem Sterbebett aus noch Anweisungen, wie sie auf- und abtreten sollten. Nach dem Tod von Josef Gasser nahmen diese Männer die Tradition des Sternsingens gewissermaßen als Vermächtnis an und führten sie fort.

Heute sind es Männer vom Männerchor Neustift, die alle zwei Jahre diesen Brauch pflegen. In Gewändern orientalischer Art ziehen die neun Männer – drei Könige mit je zwei Dienern – durch Neustift und bringen in den Häusern frohe Kunde über die Geburt Christi. Ebenfalls gestalten sie in diesen Jahren die Pontifikalvesper am Dreikönigstag in der Stiftsbasilika mit. Die aufgeführten Lieder stammen aus der Feder von Josef Gasser und H. Martin Peintner.

Chorleiter: Rudi Chizzali

Obmann: Luis Habicher

Kontakt: info@maennerchor-neustift.it

Singknaben des Schülerheims Neustift

Die Geschichte der Singknaben reicht nahezu bis in die Gründungszeit des Stiftes zurück. Nach einer kurzen Unterbrechung im vergangenen Jahrhundert lebt diese Tradition der Singknaben auch heute noch fort.

Chorleiter: Benedikt Baldauf

Kontakt: stiftsmusik@kloster-neustift.it