Feingliedrig, frisch & fruchtig

Das Weinjahr 2020 startete mit optimalen Bedingungen. Nach einem schneereichen Winter begann der Austrieb verhältnismäßig früh. Bereit am 10. April beobachteten wir an sonnenexponierten Lagen rund um das Kloster erste Triebe, 10 Tage früher als in durchschnittlichen Jahren. Dank eines milden Frühjahres gab es aber keine Probleme mit Frühjahrsfrost.

Auch der Sommer zeigte sich von seiner besten Seite, die Temperaturen waren durchschnittlich, es gab keine extremen Wetterereignisse und die Niederschlagsmenge war ebenfalls mittel. Die Ernte startete 10 Tage früher am 14. September. Leider waren der Spätsommer und der Herbst etwas niederschlagsreicher als üblich und so fielen auch die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht etwas geringer aus. Um trotzdem gesundes Traubenmaterial ernten zu können, wurden die Erntetermine vorgezogen, bereits Mitte Oktober war die Lese abgeschlossen.

Entsprechend zeigen sich die Weine des aktuellen Jahrganges. Feingliedrig, frisch und fruchtig mit moderatem Alkohol und ansprechender Säure, ähnlich dem Jahrgang 2019.

Niederschlagsmenge 2020: 1025,40 mm
Durchschnittstemperatur in der Vegetationsperiode (April – September): 17,13
Max. Temperatur: 35,2°C (01.08.2020)
Min. Temperatur: -8,1°C (31.12.2020)

Langjähriger Schnitt:
Niederschlagsmenge: 670,90
Max. Temperatur: 40,0°C (05.08.1994)
Min. Temperatur: -19,0°C (07.01.1985)